Blog

Campingbox kaufen oder selber bauen?

von am 4. August 2022

Campingbox kaufen oder selber bauen

Die ersten Überlegungen zum DIY-Ausbau Eures Vans sind sicherlich erstmal positiv: Das Gefühl, etwas selbst zu kreieren, die eigene Idee umzusetzen und dem Anschein nach soll es ja auch viel günstiger sein, als ein gekauftes Campingsystem. Unserer Erfahrung nach sind diese Argumente auch völlig berechtigt, jedoch verbergen sie doch so einige Fallen.

Die drei ausschlaggebenden Aspekte beim Camping-Ausbau sind

  • Zeit
  • Kosten
  • handwerkliches Geschick


Sofern alle Positionen erfüllt sind, spricht natürlich nichts gegen ein „Do it Yourself-Projekt“.

Sie schwanken zwischen der Entscheidung „Camper Ausbau Selbst oder Kauf“?
Wir haben hier die wichtigsten Entscheidungspunkte für Sie zusammengetragen:

1. Erfahrung

Für eine für Sie perfekte Campingbox speziell in Ihren Van bringen wir 20 Jahre professionelle Erfahrung und noch länger eine tiefe Leidenschaft mit.

In vielen Jahrzehnten als Meister im Schreinerhandwerk und zugleich jahrelanger Praxis auf unzähligen Reisen entwickelten wir für unsere Kunden das ideale Campingsystem, passgenau für über 40 verschiedene Fahrzeugmodelle. Beim aktiven Campen teste(te)n wir immer wieder intensiv unsere Systeme bis ins Detail, passten an und verbesserten.

Nicht zuletzt auch durch den professionellen Einfluss unserer Mitarbeiter, welche ebenfalls leidenschaftliche Camper, Sportler und Freizeitbegeisterte sind und das VanEssa mobilcamping-System seit Jahren regelmäßig speziell auch im Urlaub auf Herz und Nieren prüfen.

2. Planung

Enorm wichtig für einen idealen Van-Ausbau: Der perfekte Plan des eigenen Campingsystems.

  • Was brauche ich alles beim Campen? Küche, Bett, Schrank?
  • Und welche Kombination ist sinnvoll, wenn man unterwegs ist. Sprich Kochen im Fahrzeuginneren oder im Heck?
  • Ist das Bett flexibel und unkompliziert auf- und jederzeit wieder abzubauen, um den Schlafbereich auch gleichzeitig als Wohn- und Esszimmer im Fahrzeug nutzen zu können?
  • Wie entwickle ich gleichzeitig genug Stauraum für Kleidung, Sportequipment etc., ohne immer alles erst wegräumen zu müssen?
  • Und, und, und…

Und dies alles maßgeschneidert auf Ihren Van. Denn wirklich jeder Zentimeter im Fahrzeug sollte sinnvoll genutzt sein, sprich ein passgenauer Camperausbau ist ein absolutes Muss.

3. Material und Kosten

Ist einmal die Planung abgeschlossen, kommt es zur nächsten Hürde – Material und Kosten.

Die mit wichtigsten Kriterien für den schlussendlich idealen Campingausbau:

  • Stabilität
  • Gewicht
  • Qualität


Beim Eigenbau wird meistens Massivholz verwendet – vermutlich aufgrund der vermeintlich besseren Stabilität. Dabei wird jedoch häufig das hohe Transportgewicht unterschätzt, wodurch nicht nur die Montage wie auch Demontage der Möbel in bzw. aus dem Van immens erschwert wird. Sowohl der Spritaufwand beim Reisen, als auch die Anschaffungskosten steigen mit diesem Material erheblich an.

Eine etwas leichtere und kostengünstigere Alternative wären Spanplatten. Jedoch brechen diese bei der ersten Belastung meist schnell an Ecken und Verschraubungen aus.

VanEssa mobilcamping verwendet sehr leichte Pappelsperrholzplatten mit CPL-Beschichtung. Diese sind trotz der Leichtbauweise extrem stabil und halten zum Beispiel bei unseren Schlafsystemen den Härtetest bis mind. 200 kg Punktbelastung aus. Jedoch müssen Sie beim Kauf tief in den Geldbeutel greifen, ganz davon abgesehen, dass dieses Material fast ausschließlich in großen Mengen und zumeist nur vom Großhändler abgenommen werden kann.

Qualitätsanspruch zu tragbaren Preisen?
Um wirklich lange eine Freude mit Ihrer aufwendig hergestellten Campingküche bzw. Campingbett zu haben, ohne nervtötendes Klappern während der Fahrt und wackeligen Möbeln, sollten Sie zum Beispiel bei den Auszügen und Schlössern auf keinen Fall sparen.

Wir verwenden für unsere Campingmöbel nur hochwertige Blum Soft Close Auszüge und Push Lock Schlösser. So lassen sich die Schubkästen auch nach Jahren immer noch leicht öffnen und butterweich wieder schließen. Mit unseren professionellen Push Lock Schlössern ist gewährleistet, dass sich die Schubläden während der Fahrt nicht selbstständig öffnen oder gar wackeln.

Diese Materialen sind extrem langlebig, dafür jedoch im Einzelhandel aber kaum bezahlbar. Dazu kommen noch etliche Winkel, Scharniere, Schrauben usw.. Rechnen wir also nur die Materialkosten, die beim Selbstbau auf einen zukommen, könnte man schon leicht ins Grübeln kommen.

3. Maschinen und Werkzeug

Nach umfänglicher Planung und Organisation aller nötigen Materialien kommen nun endlich auch die handwerklichen Geschicke dran: Messen, Schneiden, Bearbeiten und Anpassen der Platten.

Um ebenso qualitativ hochwertige Campingmöbel zu fertigen wie Profis, wären zuerst eine millimetergenaue Plattensäge und CNC-Maschinen notwendig. Vermutlich fehlen diese ebenso, wie die professionelle Kantenanleimmaschine, welche für die perfekte Optik und vor allem für die Langlebigkeit der Möbel mitverantwortlich ist.

In unserer Werkstatt fertigen Schreiner/innen und Schreinermeister/innen fachmännisch die einzelnen Platten mit Hilfe von professionellen Maschinen und Werkzeugen zu Schlafsystemen, Küchen und Schrank-Innenraummodulen. Für die Küche verwenden wir zum Beispiel auch spezielle Pressen, damit auch alles im rechten Winkel zueinander steht.

4. Zeitaufwand

Die wichtigste und kostbarste Komponente wurde bis jetzt noch gar nicht angesprochen: Die Zeit.

Die Zeit, die Sie benötigen, um die Küche zu planen, die Materialien auszuwählen, dann zu beschaffen und anschließend auch noch zusammenzubauen.

Zeit, in der Sie selbst immer noch am Tüfteln, Messen, Sägen, Schrauben oder Leimen sind, sind andere längst in Urlaub und genießen einen entspannten Campingurlaub. Ehe man sich versieht, verbringt man nicht nur die erste Saison, sondern auch den nächsten Sommer immer noch in der Garage.

Eine Campingbox ist bereits fix und fertig. Eine von VanEssa mobilcamping muss nur noch ins Fahrzeug geschoben und dort fixiert werden. In wenigen Minuten ist Ihr Alltagsauto bzw. Arbeitsfahrzeug zum Campervan umgewandelt!

5. Mobilität

Ein Selbstausbau muss zumeist im Fahrzeug fest fixiert werden, eine Campingbox wie von VanEssa mobilcamping, ist jederzeit mobil.

Unsere Küchen-, Schlaf- und Schranksysteme sind bereits professionell gefertigt. Die Campingmodule werden nur noch ins Fahrzeug geschoben und montiert und sind für den regelmäßigen Ein- und Ausbau gedacht.

Mit unserer Camperbox benötigen Sie weiterhin nur ein Fahrzeug!
Sie verwandeln Ihr Alltagsauto bzw. Arbeitsfahrzeug in einen Campervan:

  • jederzeit
  • flexibel
  • in Minutenschnelle
  • ohne Aufwand 
  • auch für eine Person möglich (ggf. mit Einbautrolley als Unterstützung)
  • ohne Veränderung am Fahrzeug (kein Bohren, Kleben etc.)
  • dadurch für den Kfz-Wiederverkauf keine Einschränkungen

 

6. Offroad-sicher

Der VanEssa mobilcamping-Ausbau ist bereits über viele Jahre x-tausende mal getestet, auch auf beinahe fahrlässige Anwendungen.

Eigenkreationen verbergen gegebenenfalls die Gefahr, nicht 100 % unfallsicher und stark genug zu sein.

7. TÜV-Abnahme

Module von VanEssa mobilcamping sind hier nicht betroffen, während der Eigenbau oft vom TÜV genehmigt werden muss.

U. a. wenn die Campingausstattung im Fahrzeug dauerhaft fixiert ist. Mobile, also nicht fest verbaute Campingausstattungen zählen als Gepäck und können vor der TÜV-Abnahme einfach entfernt werden.

Also vielleicht doch besser kaufen und sich für den professionellen VanEssa mobilcamping-Einbau entscheiden?!
Sie sparen nicht nur Zeit und Nerven, sondern durchkalkuliert am Ende sogar auch noch Geld.

 

VanEssa mobilcamping – die Lösung auch für Ihren Campervan!

(*Ausbau von weit über 40 verschiedenen Fahrzeugmodellen / jeweilige Varianten siehe Hinweise unter Artikelbeschreibung auf der Homepage)

 

weiterlesen

Blog

Packtaschen für VW, Mercedes und PSA-Modelle

von am 5. Juli 2022

VanEssa Packtaschen für Ihren Camper

Original Fenstertaschen für Ihren VW, Mercedes oder PSA-Van
vom Erfinder der Camping-Packtaschen

  • Ihr seid unsicher, ob Ihr für Euren Camping-Trip genug Platz für Euer Gepäck findet?
  • Was darf mit und was muss zu Hause bleiben?
  • Wie komme ich an meine Klamotten, Telefon, Brille, Trinkflasche & Co., wenn wir unterwegs sind? Oder gar bei Nacht?
  • Und vor allem – wie organisiere ich, dass im Van Ordnung herrscht?

 

Dies wird mit unseren bis zu 48 Liter Volumen großen Packtaschen keine Frage mehr sein. Weder für Alleinreisende, Paare und auch nicht für Familien. Nur um eine Vorstellung zu haben: 48 Liter ist der Packinhalt für bis zu zwei Wochen Family-Urlaub inklusive Babyausstattung!

VW Fenstertasche

Strukturierte Aufteilung:
Damit Sie ganz flexibel jeden Zentimeter ausnutzen können, haben wir bewusst beide großen Fächer nicht nochmal zusätzlich unterteilt. So finden in den großen Packfächern mind. jeweils drei Reihen Shirts und Pullover zusammen mit Hosen etc. Platz.

 

Das zusätzliche Fach vorne mit eigenem Reißverschluss ist speziell zum Beispiel für Ihr Handy, iPad, Buch & Co.. Brille, Schlüssel und Getränke verstauen Sie ganz fix an den extra Features an der Tasche für den sofortigen Zugriff.

Befestigung: Praktischerweise werden Sie in den hinteren Heckfenstern auf der Fahrer- und/oder Beifahrerseite Ihres Vans platziert. Und dies ganz ohne Bohren, Schrauben, Kleben oder Klett! Einfach die integrierte Rückwand in vorhandene Sonnenrollos klemmen oder – je nach Fahrzeugausstattung – mit Hilfe von Zusatzbefestigungen fix und unkompliziert im Nu in Ihrem Camper verstauen. Sie halten beinahe wie von selbst!

In wenigen Sekunden sind die Taschen sehr schnell und unkompliziert in Ihren Van gesichert und wieder ausgepackt. Mit dem stabilen Tragegriff  sind sie zudem auch außerhalb sehr bequem zu transportieren, so dass Sie sie ganz unkompliziert zu Hause vor Ihrem Schrank bepacken bzw. wieder auspacken können. Ein stabiler, handlicher Reisekoffer, der bis zu 20 kg einfach so in den Fenstern hält!

Sie kommen jederzeit auch bei aufgebautem Bett und vollem Kofferraum vom Heck oder vom Fahrzeugfond aus bzw. vom Bett an Ihre Ausstattung. Ganz ohne Umstapeln, Räumen und vor allem ohne langem Suchen.

 

Ganz nebenbei sind VanEssa Fenstertaschen nicht nur zum Verstauen und Ordnen, sondern auch gleichzeitig fürs Verdunkeln und Isolieren – alles in einem! Die Packtaschen-Maße sind exakt auf die jeweiligen hinteren Fahrzeugfenster angepasst. Kein unbedeckter Fensterrand um die Packtaschen.

Fenstertaschen individuell maßgeschneidert auf verschiedene Fahrzeugmodelle und -ausstattungen:

  • Campingtaschen für unterschiedliche Volkswagen-, Mercedes- und PSA-Modelle
  • spezielle Sonderanfertigungen, wie zum Beispiel für VW mit Zweierbank

 

Weitere Features der VanEssa Packtaschen:

  • erhältlich in zwei Farbvarianten: hellgrau und anthrazit, jeweils modern abgesetzt in der Alternativfarbe
  • Fahrzeuggurte können weiterhin wie gewohnt genutzt werden
  • Unempfindliches Obermaterial – unkomplizierte Reinigung einfach Spülmittel und feuchten Schwamm oder Mikrofasertuch. Bei stärkerer Verschmutzung kurzes Abbrausen möglich
  • klimaneutrales Produkt, hergestellt von VAUDE (MyClimate Partner Details)

 

Original VanEssa Packtaschen für Ihren gut organisierten Campingurlaub!

(*jeweilige Varianten/Ausnahmen siehe Hinweise unter Artikelbeschreibung auf der Homepage)

weiterlesen

Blog

VanEssa Schlafsysteme „Van“ oder „Surfer

von am 8. März 2022

VanEssa Schlafsysteme

Die bequemste und schnellste Lösung, ein Bett in Ihr Auto zu zaubern

Bei allen VanEssa Schlafsystemen kommt grundsätzlich zuerst ein Heckboard in den Kofferraum.
Dieses wird an vorhandenen Punkten (Schienen oder Ösen) im Fahrzeug befestigt.

Am Ende des Heckboards befindet sich eine Leiste mit Arretierungsstiften.
Das Board welches angedockt wird hat eine Lochbohrung welche dann am Heckboard einrastet.

Verschiedene Bedürfnisse erfordern individuelle Lösungen.

Um herauszufinden welches das richtige Schlafsystem für Sie ist, haben wir nachfolgend eine kleine Übersicht
zusammengestellt.

Schlafsystem „Surfer“

bestehend aus:
– Heckboard (Tiefe ca. 94,5 cm)
– einem Schlafboard (Tiefe ca. 94,5 cm) mit bereits montierten Stützbeinen vorne

Vorteil:

  • Das Schlafboard wird nur nach vorne geschoben und rastet am Heckboard ein – somit sehr einfacher Aufbau.
  • Durch die tieferen Boards wird maximaler Staurraum erreicht.

Nachteil:

  • Im aufgeräumten Zustand etwas tieferer Heckausbau.
  • Hinten nur eine Sitzreihe möglich.
  •  

geeignet für: wenn hinten nur eine Sitzreihe benötigt wird

Unsere Empfehlung für die meisten klassischen Reisen

schlafsystem surfer
schlafsystem surfer
schlafsystem surfer

Schlafsystem „Surfer“ – geteilt

bestehend aus:
– Heckboard (Tiefe ca. 94,5 cm) -dasselbe wie beim Surfer-
– zwei geteilten Boards nach vorne, jeweils mit bereits montierten Stützbeinen

Vorteil:

Alleinreisende können z.B. ein Fahrrad oder eine Hundebox mit im Fahrzeug transportieren.
In Verbindung mit einem Einzelsitz kann eine Bettseite auch als Ablage bzw. als Tisch genutzt werden.
Auch ohne Sitze oder zu zweit kann dieses System sehr praktisch sein, da man an das verstaute Gepäck schöner
hinkommt. Es reicht hier wenn Sie eines der Schlafboards nach hinten schieben.

geeignet für: wenn Sie auch alleine unterwegs sind oder tagsüber hinten Platz benötigen

schlafsystem surfer
surferbett

Schlafsystem „Van“

bestehend aus:
– Heckboard (Tiefe ca. 63 cm)
– einem faltbarem Board (Tiefe 2x je ca. 60 cm)
– zwei Klappstürzen zum Unterstellen

Vorteil:
Durch die Teilung in der Länge, benötigt das Bett im abgebautem Zustand nur 63 cm im Kofferaum.
Nach vorne ist alles frei, dadurch mehr Platz im Fond.
Durch diese Teilung und die flexiblen Klappstützen sind zwei Sitzreihen hinten möglich.

Nachteil:
Mehr Einzelteile als andere Bettvarianten.
Durch die Tragpfeiler der Klappstütze wird die lichte Höhe unterbrochen.

geeignet für: wenn zwei Sitzreihen benötigt werden und/oder wenn vorne der Staurraum benötigt wird

 

 

weiterlesen

Blog

Hecküche vs. Innenküche im Camper Van

von am 23. Februar 2022
VanEssa Campingküche in Korsika

Heckküche vs. Innenküche im Camper Van

Als Hersteller der beiden Küchenvarianten werden wir immer wieder gefragt welche Küche wir empfehlen. Unser Favorit ist hier ganz klar die Heckküche. Gerne erklären wir Ihnen in diesem Beitrag die Vorzüge der jeweiligen Variante.

Die VanEssa Heckküche:

Wir stellen die Heckküche ganz bewusst in den Kofferraum, da dort der perfekte Platz dafür ist.

Die Mehrheit der Camper reist am liebsten im Sommer und bei schönem Wetter. Somit wird die meiste Zeit draußen gekocht. Im Kofferraum des Bullis ist viel Platz für alle Küchenutensilien, wie auch für alle Lebensmittel. Sie benötigen somit keine weiteren Kisten, die im Fahrzeug untergebracht werden müssen und schnell in Unordnung ausbrechen. Störende Gerüche wie beispielsweise beim Grillen bleiben draußen. Die perfekte Ergänzung zur Küche ist unser Innenraummodul, welches Stauraum für Ihre Klamotten bietet. Diese sollten unbedingt immer von innen zugänglich sein und nicht im Kofferraum landen. Gleich morgens benötigen Sie und Ihre Mitreisenden unabhängig vom Wetter erst einmal frische Kleidung bevor Sie aussteigen und nun stellen Sie sich vor, es regnet den ganzen Tag und Ihre Kleidung ist im Kofferraum, weil der Platz im Innenraum für die Küche verwendet wird.

Am Modulturm können außerdem zwei Tische konfiguriert werden. Bei schlechtem Wetter nehmen Sie den Kocher und etwas Geschirr mit in den Innenraum und räumen es in den Schrank. Somit müssen Sie nur ab und zu an den Kühlschrank oder an die Spüle. Hier sind Sie durch die Heckklappe aber auch etwas geschützt und stehen nicht direkt im Regen. Gegebenenfalls kann das Innenmodul mit einem Kühlboxauszug konfiguriert werden. In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit die Kühlbox auch im Fahrzeug zu lagern.

Mit dieser Lösung sind Sie mit einer Heckküche immer noch perfekt für schlechtes Wetter gerüstet.

Vorteile:

  • mehr Stauraum für Küchenutensilien und Lebensmittel
  • bequemer Zugriff, da idR. draußen gekocht wird
  • mehr Platz im Innenraum für Klamotten etc.

 

Geeignet für: Reisen in den Süden, Tagesausflügler, Reisen alleine, zu zweit und vor allem für Familie

Die VanEssa Innenküche:

Nun bleibt noch die Frage, für wen dann die Innenküche empfehlenswert ist?

Bei Reisen die eher im Norden (Skandinavien) stattfinden oder im Winter kann eine Innenküche ganz praktisch sein, da man hier eher selten draußen ist. Auch bei kürzeren Wochenendtrips oder Tagesausflügen kann eine Innenküche durchaus praktisch sein.  Wichtig ist es auch hier, dass Ihre Kleidung nicht im Kofferraum ist, sondern von innen zugänglich ist. Je nach Fahrzeugtyp empfehlen wir hier unsere Packtaschen als zusätzlichen Stauraum zu nutzen.

Vorteile:

  • wetterunabhängiges Kochen
  • komplette Durchladefläche (ohne Sitze / mit Einzelsitz)

Nachteile im Vergleich zur Heckküche:

  • Kochen verursacht Gerüche, die sich festsetzen können
  • möglicherweise Essensspritzer im Fahrzeuginneren, trotz Spritzschutz
  • begrenzter Stauraum im Innenraum für Klamotten

Geeignet für: Wintercamper, Reisen nach Skandinavien (in den Norden), Sportausflügler, Reisen alleine oder zu zweit

weiterlesen

Blog

VanEssa Packliste

von am 29. Oktober 2020
Campingbus VanEssa - Innenraum

In einem Campervan spielt das Packen eine wichtige Rolle. Der Platzt ist sehr begrenzt.

Was wirklich alles mit muss haben wir Euch in Form von einer Packliste zusammengestellt, speziell für Reisen mit einem Van/Minivan mit VanEssa Ausstattung.

packliste_vanessa_vanlife

 

 

weiterlesen