VanEssa Mobilcamping - Camping Ausbau für Deinen Van - T5, T6, Mercedes u.v.m. - Startseite
Allgemein

Die Wahl der Kühlbox: Kompressor, thermoelektrisch oder Absorber

21. Dezember 2017

Um wirklich richtig campen zu können, braucht man natürlich eine Kühlbox um seine Lebensmittel und Getränke kühl zu halten. Auch hier gibt es verschiedene Arten von Geräten, alle mit gewissen Vor- und Nachteilen, wobei wirklich nur eine Kompressor-Kühlbox die optimalen Ergebnisse liefert.

Die Vorteile einer Kompressor-Kühlbox:
sie ist zum Einen sehr stromsparend, was vor allem wichtig ist, wenn man die Batterie möglichst wenig belasten möchte und auch ein paar Tage ohne externe Stromzufuhr auskommen will. Unsere Kompressor-Kühlbox „Dometic CF 35“ ist qualitativ hochwertig verarbeitet und somit auch langlebiger als eine günstige Kühlbox.
Ein weiterer Pluspunkt für die Kompressor-Kühlbox ist die Möglichkeit sie auf die gewünschten Grad Celsius zu kühlen, sogar bis zu -18° Grad, wohingegen Absorber-Kühlboxen nur 20° Grad unter Außentemperatur kühlen können. Das bedeutet bei 36° Grad im Sommer, eine 16° Grad warme Butter und das braucht wohl niemand.
Der wichtigste Punkt jedoch ist ein in die „Dometic CF35“ eingebauter Spannungswächter. Dieser sorgt dafür, dass die Kühlbox sich bei niedriger Batteriespannung automatisch abschaltet, um eine Tiefentladung der Batterie zu vermeiden. Eine Absorber- oder thermoelektrische Kühlbox läuft immer Gefahr die Batterie in nur wenigen Stunden komplett leer zu saugen und ihre Lebensdauer zu senken. Der einzige Nachteil der Kompressor-Kühlbox ist der höhere Anschaffungspreis im Vergleich zu den billigen Boxen. Aber wer wirklich etwas Hochwertiges, Langlebiges, Sicheres und vor allem Funktionales sucht, um sein Bier und die Bratwürstchen kühl zu halten, kommt nicht um eine Kompressor-Kühlbox herum.