VanEssa Mobilcamping - Camping Ausbau für Deinen Van - T5, T6, Mercedes u.v.m. - Startseite

Vanessa-Mobilcamping

Campingmöbeln zum Selbsteinbau
Allgemein

Rund um Sardinien

21. Dezember 2017
sardinien

Sardinien ist unser persönliches Paradies, wenn wir mit VanEssa unterwegs sind. Atemberaubende Küstenstraßen und einsame Buchten sind nur zwei Beispiele.

Wenn Sie auf Sardiniens Straßen unterwegs sind, sollten Sie viel Zeit einplanen, es gibt viele kurvige Strecken – daher geht es oft eher langsam voran.
Unterwegs gibt es sehr viele Panoramapunkte und tolle Aussichten.
Das Klima ist im Wesentlichen mediterran, mit warmem Frühling und Herbst, heißem Sommer und mildem Winter.

Hat man auf der Heckklappe einen Fahrradträger, muss in Italien ein Warnschild angebracht werden.

Fähre:
Tickets und Sonderangebote immer vorher buchen! Ansonsten drohen hohe Preise und lange Schlangen am Hafen vor Ort. Bei nächtlichen Überfahrten sind Kabinenplätze zu empfehlen.

Bei der Buchung bitte auf die Fahrzeugauswahl achten! Ein VW oder Mercedes Bus gilt zwar betreffend der Abmessungen als Fahrzeug, wird aber in der Regel von den Fährgesellschaften als Sonder-Kfz eingestuft und muss dementsprechend als Minibus, Camper oder Lieferwagen eingebucht werden.

Übernachten:
Das Übernachten auf öffentlichen Parkplätzen ist verboten und wird außerhalb der Saison nur geduldet.
In der Hauptsaison empfehlen wir Ihnen Campingplätze auf alle Fälle vorab zu buchen.
Das Campen auf öffentlichen Plätzen ist verboten und wird vor allem in der Hauptsaison bestraft.

Folgende Campingplätze kennen wir aus persönlicher Erfahrung und empfehlen diese daher sehr gerne weiter:
Camping LÚltima Spiaggia, Bari Sardo (OG)
Centro Vacance Isuledda, Cannigione di Arzachena
Für Windsurfer (Duschen sind etwas veraltet): Isola Die Gabbiani, Porto Pollo
Für Kletterbegeisterte: Camping Cala Gonone (Ostküste)